Nach oben

Das flaue Herz


Du ließest mich in Bethörung,

Hinschmachten stets auf′s Neue,

Nahmst deines Wesens Verehrung

Lächelnd hin ohne Scheue,

Sahst meiner Seele Verstörung,

Und fühltest nimmer Reue.

Sprich, Weib, ist es Verschwörung?

Sprich, ist es Herzensfläue?

O gibt es keine Erhörung

Für so viel Liebe und Treue!



(* 02.02.1827, † 02.02.1892)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!