Nach oben

Spätes Erkennen


Ach, wär' ich fern geblieben!

Vom Sehen kommt das Lieben,

Vom Lieben kommt der Schmerz:

Mit ihm rastloses Sehnen,

Mit ihm unzähl'ge Thränen,

In Thränen bricht das Herz!

Das Herz, gebrochen eben,

Kann fürder nicht mehr leben,

Muß sterbend bald vergehen.

Bringt Liebe solche Noth,

Und kommt die Lieb' vom Sehen,

So bringt das Sehen Tod!

Ach wär' ich fern geblieben

Vom Sehen und vom Lieben! –



(* 28.02.1790, † 16.03.1862)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!