Nach oben

Das Standbild zu Memphis


Du Bild von Erz, inmitten aufgerichtet

Der alten Stadt, die einst dich walten sehen,

O, rege dich, du darfst so stumm nicht stehen,

Indeß dein großes Werk man frech vernichtet!

 

Du hast die alte Finsterniß gelichtet,

Vor deinen Strahlen mußte sie vergehen,

Sie schwand wie Rauch vor deines Athems Wehen –

Nun ist sie dunkler als vorher geschichtet!

 

Nur Einmal noch erhebe deine Stimme,

Sprich Einmal noch, den Tempel zu beschützen,

Daß nicht Vernunft, die hehre, sey zum Spotte!

 

Und hört sie nicht, die Tempelschänderrotte,

Streck′ deine Hand aus im gerechten Grimme,

Und scheuche sie hinweg mit Himmelsblitzen! –



(* 28.02.1790, † 16.03.1862)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommentar vorhanden!