Nach oben

An Grillparzer


»Laß, hehrer Aar, uns durch die Wolken dringen!

Du bist der stärkre, ziehe Du voran! –

An Muth Dir gleich, an Kraft Dir unterthan,

Versuch′ auch ich′s, und prüfe meine Schwingen.« –

 

So sprach ein Schwan. – Da hört er siegreich klingen

Des Aares Fittig, der den Flug begann,

In stiller Kraft hob er sich sonnenan;

Der Schwan ersah′s, – da wollt′ das Herz ihm springen.

 

Doch wie den Aar die Lichtgefild′ umweben,

Er auf dem Saum der Rosenwolke ruht,

Da rief der Schwan bald in Begeistrungsgluth:

 

»Dein ist der Sieg! Du kannst zur Sonne schweben;

Mir ward ein dunkler Element gegeben.« –

Und liebend taucht er nieder in die Fluth. –



(* 28.02.1790, † 16.03.1862)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!