Nach oben

Zum Hausfrieden


Viele Weiber, viele Flöhe,

Viele Flöhe, vieles Jucken -

Tun sie heimlich dir ein Wehe,

Darfst du dennoch dich nicht mucken,

 

Denn sie rächen, schelmisch lächelnd,

Sich zur Nachtzeit - Willst du drücken

Sie ans Herze, lieberöchelnd,

Ach, da drehn sie dir den Rücken.



(* 13.12.1797, † 17.02.1856)




Bewertung:
5/5 bei 3 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von Herr Lich
    Herr Lich | herrlich@mailinator.com
    vor 8 Monaten

    Herrlich dämlich

  • Gravatar von Neelke
    Neelke | neelkebolt92@gmail.com
    vor rund 1,5 Jahren

    Gutes Gedicht lol