Nach oben

Im lieben Deutschland


Im lieben Deutschland daheime,

da wachsen viele Lebensbäume;

doch lockt die Kirsche noch so sehr,

die Vogelscheuche schreckt noch mehr.

 

Wir lassen uns wie Spatzen

einschüchtern von Teufelsfratzen;

wie auch die Kirsche lacht und blüht,

wir singen ein Entsagungslied:

 

Die Kirschen sind von außen rot,

doch drinnen steck als Kern der Tod;

nur droben, wo die Sterne,

gibt′s Kirschen ohne Kerne.

 

Gott Vater, Gott Sohn, Gott heiliger Geist,

die unsere Seele lobt und preist -

nach diesen sehnet ewiglich

die arme deutsche Seele sich.

 

Nur wo die Engel fliegen,

da wächst das ewige Vergnügen;

hier unten ist alles Sünd und Leid

und saure Kirschen und Bitterkeit.



(* 13.12.1797, † 17.02.1856)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!