Nach oben

Phyllis an Damon


Lehre mich, o Damon, singen,

Singen, wie du trunken singst.

Laß auch mich dir Lieder bringen,

Wie du mir begeistert bringst.

Wie du mich willst ewig singen,

Möcht′ auch ich dich ewig singen.

 

Durch des Weines Feuerkräfte,

Nur durch sie singst du so schön.

Aber diese Göttersäfte

Darf ich schmachtend nur besehn.

Dir riet Venus Wein zu trinken,

Mir riet sie, ihn nicht zu trinken.

 

Was wird nun mein Lied beleben,

Kann es dieser Trank nicht sein? –

Wie? Du willst mir Küsse geben?

Küsse, feuriger, als Wein? –

Damon, ach! nach deinen Küssen

Werd′ ich wohl verstummen müssen.

 



(* 22.01.1729, † 15.02.1781)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!