Nach oben

K. g. L. ins Stammbuch


Die gute Frau, wem ist sie zu vergleichen?

Dem Stückchen Zucker, das in's Wasser fällt

Und keine Kraft der Kraft entgegenstellt,

Die ringsum eindringt, ganz es zu erweichen.

 

Es schmilzt, wird nichts. O unerquicklich Zeichen

Der Schwäche, die nicht Wehr und Waffen hält!

Gibt es ein ärmer Wesen auf der Welt?

Und dem willst du ein Frauenherz vergleichen?

 

Geh' hin, vom Glas zu kosten und zu trinken!

Dann sage, wer den Andern hat bezwungen,

Wer unterlag im Kriege ohne Krieg!

 

Ein Wirken war das willige Versinken,

Ganz ist der Trank von Süßigkeit durchdrungen,

ganze Opfer war ein ganzer Sieg.



(* 30.06.1807, † 14.09.1887)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!