Nach oben

Tugend des Weibes


Tugenden braucht der Mann, er stürzt sich wagend ins Leben,

Tritt mit dem stärkeren Glück in den bedenklichen Kampf.

Eine Tugend genüget dem Weib: Sie ist da, sie erscheinet

Lieblich dem Herzen, dem Aug′ lieblich erscheine sie stets!



(* 10.11.1759, † 09.05.1805)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!