Nach oben

Amalia


Schön wie Engel voll Walhalla′s Wonne,

Schön vor allen Jünglingen war er,

Himmlisch mild sein Blick, wie Maiensonne,

Rückgestrahlt vom blauen Spiegelmeer.

 

Seine Küsse - paradiesisch Fühlen!

Wie zwo Flammen sich ergreifen, wie

Harfentöne ineinander spielen

Zu der himmelvollen Harmonie -

 

Stürzten, flogen, schmolzen Geist und Geist zusammen,

Lippen, Wangen brannten, zitterten,

Seele rann in Seele - Erd′ und Himmel schwammen

Wie zerronnen um die Liebenden!

 

Er ist hin - vergebens, ach! Vergebens

Stöhnet ihm der bange Seufzer nach!

Er ist hin - und alle Lust des Lebens

Wimmert hin in ein verlornes Ach!



(* 10.11.1759, † 09.05.1805)




Bewertung:
5/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!