Nach oben

Neue Liebe


O Blitz, der aus dem Tiefsten springt

Und mir durch jede Faser zuckt,

Der mich mit neuer Glut durchdringt,

Die sonst mein Innres still verschluckt;

Ich grüße dich viel tausendmal

Und frag′ nicht: bringst du mir Genuß?

Denn du befreist mich von der Qual,

Daß ich mich selber lieben muß.



(* 18.03.1813, † 13.12.1863)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!