Nach oben

Buch und Rose


Ein altes Buch in pergamentnem Band,

Jahrhunderte vielleicht nicht aufgeschlagen -

Weil fremd sein Wort erklingt aus fremdem Land

Und alte Dichter wenig behagen.

Ein altes Buch fiel jüngst mir in die Hände,

Und wie ich träumend seine Blätter wende,

Und Moderstäubchen wirbelnd mich umfliegen,

Seh staunend ich in seinem Schoß verdorrt,

Doch Lenzensduft noch hauchend fort und fort,

Verblichen, farblos eine Rose liegen.



(* 02.04.1806, † 22.05.1871)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!