Nach oben

Kleiner Rat


Du wirst im Ehstand viel erfahren,

Was dir ein halbes Rätsel war;

Bald wirst du aus Erfahrung wissen,

Wie Eva einst hat handeln müssen,

Daß sie hernach den Kain gebar.

 

Doch, Schwester, diese Ehstandspflichten

Wirst du von Herzen gern verrichten,

Denn glaube mir, sie sind nicht schwer.

Doch jede Sache hat zwo Seiten:

Der Ehstand bringt zwar viele Freuden,

Allein auch Kummer bringet er.

 

Drum, wenn dein Mann dir finstre Mienen,

Die du nicht glaubest zu verdienen,

In seiner übeln Laune macht,

So denke, das ist Männergrille,

Und sag: Herr, es gescheh dein Wille

Bei Tag, und meiner in der Nacht.



(* 27.01.1756, † 05.12.1791)




Bewertung:
1/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von Albert Diemberger
    Albert Diemberger | albert.diemberger@aon.at
    vor einem Monat

    Guten Tag.
    Ich kenne die Briefe Mozarts, allerdings nur dieses eine Gedicht. Es ist verdammt gut. Wissen Sie genau, ob es wirklich vom Mozart stammt?
    MfG: Albert Diemberger