Nach oben

Gefrorene Tränen


Gefrorne Tropfen fallen

Von meinen Wangen ab:

Ob es mir denn entgangen,

Daß ich geweinet hab′?

 

Ei Tränen, meine Tränen,

Und seid ihr gar so lau,

Daß ihr erstarrt zu Eise

Wie kühler Morgentau?

 

Und dringt doch aus der Quelle

Der Brust so glühend heiß,

Als wolltet ihr zerschmelzen

Des ganzen Winters Eis!



(* 07.10.1794, † 01.10.1827)




Bewertung:
5/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von frau_gödel
    frau_gödel |
    vor rund 10 Jahren

    einfach genial, dieser text!!!
    sichtkunst vom feinsten...
    eine wahre freude zu lesen!
    weiter so!!!!!
    ihr wisst, wie man menschen beglückt:)