Nach oben

Ostia


Einsam graut das Kastell in weiter schweigender Wildniß,

Trümmer der mächtigen Stadt liegen wie Gräber umher.

Einst umspülte sie Meer, nun zog sich′s zurück, und die Erde

Müssen wir jegliches Jahr seichter und trockener sehn.



(* 21.11.1804, † 17.01.1830)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!