Nach oben

Lieder aus Capri (10)


Auf jähen Felsen grauen alte Thürme,

Es gähnt der Abgrund unter ihren Füßen,

Ein halb Jahrtausend wehn um sie die Stürme.

 

Kaum schwingt der leichte Vogel sich zu ihnen,

Doch mühsam über ungezählte Stufen

Gelangt der Mensch zu diesen Burgruinen.

 

Sind′s wohl aus röm′scher Vorzeit Ueberreste,

Hat hier der Feind der Welt, die er beherrschte,

Tiberius erbauet eine Veste?

 

Ein andrer Kaiser ist′s, der Held vom Norden

Der Hohenstauf′ ist mit dem rothen Barte

Der Insel Herr, des Schlosses Gründer worden.

 

Und wo der Waiblinger in freiern Tagen

Gethront, denkt oft ein Dichter dran, den Namen

Der Großen einst zu feiern, die ihn tragen.



(* 21.11.1804, † 17.01.1830)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!