Nach oben

Laß ihn


Er ist verliebt, laß ihn gewähren,

Bekümmre dich um dein Pläsier,

Und kommst du gar, ihn zu bekehren,

Wirft er dich sicher vor die Tür.

 

Mit Gründen ist da nichts zu machen.

Was einer mag, ist seine Sach,

Denn kurz gesagt: In Herzenssachen

Geht jeder seiner Nase nach.



(* 15.04.1832, † 09.01.1908)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!