Nach oben

Beschränkt


Halt dein Rößlein nur im Zügel,

Kommst ja doch nicht allzuweit.

Hinter jedem neuen Hügel

Dehnt sich die Unendlichkeit.

 

Nenne niemand dumm und säumig,

Der das Nächste recht bedenkt.

Ach, die Welt ist so geräumig,

Und der Kopf ist so beschränkt.



(* 15.04.1832, † 09.01.1908)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!