Nach oben

Komm, holder Schnee...


Komm, holder Schnee! Verschütte dies schwere Herz!

Mit deiner Gnade zaubre die Träne starr,

so aus der ewigen Quelle rinnet,

täglich geboren, geliebt noch immer.

 

O gib, daß mir aus dieser verlorenen Qual,

der bittern, werde das große, das ernste Grab,

darin ich mich zur Ruhe finde:

weinende, liebend erlöste Seele.



(* 18.03.1895, † 12.06.1925)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!