Nach oben

Gebet um Kraft


Keines Menschen Alltag ist frei von erbärmlichen Stunden,

Alles Menschenleben ist Kranken und Wiedergesunden.

Doch in der schwächsten Stunde auch flehe ich nicht um mein Leben,

Gott, du kannst es mir nehmen , du hast es mir gegeben.

Eines erfleh ich im Stande der Schwachheit von dir allein:

Laß die kraftlose Stunde mein letztes Stündlein nicht sein!

Gott , du hast mir noch immer die matten und schlaffen

Stunden zum würdigen Leben umgeschaffen -

Laß mich vom Brot des Todes nicht feige und unwürdig essen,

laß in der heiligen Wandlung mich alle durchlittene

Schwachheit vergessen!



(* 06.07.1887, † 16.10.1917)




Bewertung:
5/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!