Nach oben

Sehnsucht


Schwer, langweilig ist mir mein Zeit,

Seit ich mich täte scheiden,

Von dir mein Schatz und höchste Freud,

Ich merk, daß ich muß leiden,

Ach weh der Frist, zu lang sie ist,

Wird mir zu lang in Schmerzen,

Daß ich oft klag,

Es scheint kein Tag,

Des wird gedacht im Herzen.



(* unbek., † unbek.)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!