Nach oben

Hinter den Tannen


Sonnenschein auf grünem Rasen,

Krokus drinnen blau und blaß;

Und zwei Mädchenhände tauchen

Blumen pflückend in das Gras.

 

Und ein Junge kniet daneben,

Gar ein übermütig Blut,

Und sie schaun sich an und lachen -

O wie kenn ich sie so gut!

 

Hinter jenen Tannen war es,

Jene Wiese schließt es ein -

Schöne Zeit der Blumensträuße,

Stiller Sommersonnenschein!



(* 14.09.1817, † 04.07.1888)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!