Nach oben

Gesegnete Mahlzeit


Sie haben wundervoll diniert;

Warm und behaglich rollt ihr Blut,

Voll Menschenliebe ist ihr Herz,

Sie sind der ganzen Welt so gut.

 

Sie schütteln zärtlich sich die Hand,

Umwandelnd den geleerten Tisch,

Und wünschen, daß gesegnet sei

Der Wein, der Braten und der Fisch.

 

Die Geistlichkeit, die Weltlichkeit,

Wie sie so ganz verstehen sich!

Ich glaube, Gott verzeihe mir,

Sie lieben sich herzinniglich.



(* 14.09.1817, † 04.07.1888)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!