Nach oben

Ein Grab schon weiset manche Stelle


Ein Grab schon weiset manche Stelle,

Und manches liegt in Traum und Duft;

Nun sprudle, frische Lebensquelle,

Und rausche über Grab und Kluft!



(* 14.09.1817, † 04.07.1888)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!