Nach oben

Geführt vom sang...


Geführt vom sang der leis sich schlang

Dir ward er leicht der ufergang.

Ich sah der höhen dichten rauch

Verjährtes laub und distelstrauch.

 

Dein auge schweift schon träumerisch

Auf eine erde gabenfrisch

Denn dein gedanke flattert fort

Voraus zu einem sichern hort.

 

Ich frage noch: wer kommt wenn sanft

Die gelbe primel nickt am ranft

Und sich das wasser grün umschilft

Der mir den mai beginnen hilft?



(* 12.07.1868, † 04.12.1933)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!