Nach oben

Das Weib


Du Mann, sieh diese Ros am Bach,

Wie lächelnd sie sich bückt,

Die nächste Welle küsset sie,

Sie küßt sie und verschwindt,

Und weil die zweite Welle noch

Froh nach dem Kusse hüpft,

So hebt die dritte schmachtend schon,

Ihr silbern Haubt empor.



(* 01.04.1730, † 02.03.1788)




Bewertung:
5/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!