Nach oben

Tief von fern


Aus des Abends weißen Wogen

taucht ein Stern;

tief von fern

kommt der junge Mond gezogen.

 

Tief von fern,

aus des Morgens grauen Wogen,

langt der große blasse Bogen

nach dem Stern.



(* 18.11.1863, † 08.02.1920)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!