Nach oben

Befreit


Du wirst nicht weinen. Leise, leise

wirst du lächeln; und wie zur Reise

geb ich dir Blick und Kuß zurück.

Unsre lieben vier Wände! Du hast sie bereitet,

ich habe sie dir zur Welt geweitet -

o Glück!

 

Dann wirst du heiß meine Hände fassen

und wirst mir deine Seele lassen,

läßt unsem Kindern mich zurück.

Du schenktest mir dein ganzes Leben,

ich will es ihnen wiedergeben -

o Glück!

 

Es wird sehr bald sein, wir wissen′s Beide.

Wir haben einander befreit vom Leide;

so geb ich dich der Welt zurück.

Dann wirst du mir nur noch im Traum erscheinen

und mich segnen und mit mir weinen -

o Glück!



(* 18.11.1863, † 08.02.1920)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!