Nach oben

Ich möchte dir ein Liebes schenken...


ich möchte dir ein Liebes schenken,

das dich mir zur Vertrauten macht:

aus meinem Tag ein Deingedenken

und einen Traum aus meiner Nacht.

 

Mir ist, daß wir uns selig fänden

und daß du dann wie ein Geschmeid

mir lösest aus den müden Händen

die niebegehrte Zärtlichkeit.



(* 04.12.1875, † 29.12.1926)




Bewertung:
4/5 bei 7 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommentar vorhanden!