Nach oben

Waldstimme


Wie deine grüngoldenen Augen funkeln,

Wald, du moosiger Träumer,

Wie so versonnen deine Gedanken dunkeln,

Saftstrotzender Tagesversäumer,

Einsiedel, schwer von Leben!

 

Über der Wipfel Hin- und Wiederschweben:

Wie′s Atem holt

und näher kommt

und braust,

Und weiter zieht

und stille wird

und saust!

Über der Wipfel Hin- und Wiederschweben,

Hochoben steht ein ernster Ton,

 

Dem lauschten tausend Jahre schon

Und werden tausend Jahre lauschen.

Und immer dieses starke, donnerdunkle Rauschen.



(* 11.09.1854, † 07.04.1904)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!