Nach oben

Auf den Tod der Königin


1810.

 

Rose, schöne Königsrose,

Hat auch dich der Sturm getroffen?

Gilt kein Beten mehr, kein Hoffen

Bei dem schreckenvollen Loose?

 

Seid ihr, hochgeweihte Glieder,

Schon dem düstern Reich verfallen?

Haupt, um das die Locken wallen,

Sinkest du zum Schlummer nieder?

 

Sink′ in Schlummer, aufgefunden

Ist das Ziel, nach dem du schrittest,

Ist der Kranz, um den du littest,

Ruhe labt am Quell der Wunden.

 

Auf, Gesang, vom Klagethale!

Schweb′ empor zu lichten Hallen,

Wo die Siegeshymnen schallen,

Singe Tröstung dem Gemahle!

 

Sink′ an deiner Völker Herzen,

Du im tiefsten Leid Verlorner,

Du zum Martyrthum Erkorner,

Auszubluten deine Schmerzen.

 

Herr und König, schau′ nach oben,

Wo Sie leuchtet gleich den Sternen,

Wo in Himmels weiten Fernen

Alle Heilige Sie loben.



(* 11.12.1783, † 11.12.1817)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!