Nach oben

Immer ein Lichtlein mehr...


Immer ein Lichtlein mehr

im Kranz, den wir gewunden,

dass er leuchte uns so sehr

durch die dunklen Stunden.

 

Zwei und drei und dann vier!

Rund um den Kranz welch ein Schimmer,

und so leuchten auch wir,

und so leuchtet das Zimmer.

 

Und so leuchtet die Welt

langsam der Weihnacht entgegen.

Und der in Händen sie hält,

weiß um den Segen!



(* 15.08.1740, † 21.01.1815)




Bewertung:
4/5 bei 3 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von Ortwin Kruse
    Ortwin Kruse | Ortwin.Kruse@t-online.de
    vor rund 10 Jahren

    Das Gedicht \"Immer ein Lichtlein mehr\" ist nicht von Matthias Claudius (gestorben 1815 - der erste Adeventskranz hing erst 1839 im Rauhen Haus), das Gedicht ist von Hermann Claudius (1878-1980.