Nach oben

Fuchs und Pferd


Einst wurden Fuchs und Pferd,

warum, das weiß ich nicht, auch hat es mich verdrossen,

denn mir sind beide Tiere wert,

in einen Käficht eingeschlossen.

Das Pferd fing weidlich an zu treten

für Ungeduld und trat

den armen Rein’ke Fuchs, der nichts an Füßen hat.

"Das nun hätt’ ich mir wohl verbeten,

tret’ Er mich nicht, Herr Pferd! ich will Ihn auch nicht treten."



(* 15.08.1740, † 21.01.1815)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!