Nach oben

Vor der Ernte


Nun störet die Ähren im Felde

Ein leiser Hauch,

Wenn eine sich beugt, so bebet

Die andre auch.

 

Es ist, als ahnten sie alle

Der Sichel Schnitt -

Die Blumen und fremden Halme

Erzittern mit.



(* 18.06.1839, † 01.04.1911)




Bewertung:
5/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Gravatar von Dietmar Ziegler
    Dietmar Ziegler | dietmar-ziegler@web.de
    vor 8 Monaten

    Dies ist eine sehr schöne Sammlung von Gedichten von Greif.
    Vielen Dank!
    DZ