Nach oben

Die Schnitterin


Vor einem grünen Walde,

Da liegt ein sanfter Rain,

Da sah ich auf der Halde

Ein rosig Mägdelein.

 

Das fährt mit ihrer blanken,

Geschliffnen Sichel ′rum

Und mähet in Gedanken

Die schönsten Blümlein um.

 

Kuckuck ruft immer weiter

Im Holz den ganzen Tag

Und alles prophezeit er,

Was ihr gefallen mag.

 



(* 18.06.1839, † 01.04.1911)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!