Nach oben

Nächtiges Lied


Das sind die singenden Nächte!

Da wandelt durch meine Kammer

Tönender Schmerz,

Ein wildes, zerströmendes Schluchzen,

Das ist mein Herz,

Das kann nicht schlafen

Und weint.

 

Setz mich dann auf den Bettrand

Und beginn zu singen,

Wie Mütter ihr krankes Kindlein

Zum Schlummern bringen:

Schlafe, mein Herz, schlafe,

Schlafe! ...



(* 22.07.1859, † 28.04.1927)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!