Nach oben

Es schaute in die Wogen


Es schaute in die Wogen

Die Maid im Abendschein,

Da hat der Neck gezogen

Sie in die Flut hinein.

 

Sie sitzt in klaren Hallen,

Auf goldigem Bernsteinthron

Und trägt von roten Korallen

Eine steinerne Dornenkron′.

 

Die Wasser wogen und rauschen

Um all die tote Pracht:

"Ach, könnt′ ich noch einmal lauschen,

Wann Morgens der Hain erwacht!"

 

Der Mond scheint in die blauen

Wellen mit sanftem Licht:

"Ach, könnt′ ich noch einmal schauen

meiner Mutter Angesicht!"

 

Die Strudel rollen und tosen

In wunderbar tiefem Sang:

"Ach, hört′ ich noch einmal der Orgel,

Der Kirchenglocken Klang!"



(* 07.11.1803, † 22.01.1872)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!