Nach oben

Matt


Und Nelken, die freudigen, glutenden,

Und Rosen, die liebenden, blutenden

Sind mir zu laut ...

Mich schmerzt das gelbe Sonnenlicht,

Das jäh in braune Träume bricht

... So gelb und laut!

Und Nächte will ich ... flüssig ... lind,

Wo alles lau in Duft zerrinnt

Und leise Stimmen hat ...

Und Schlummer, der mich blau umschwebt

Und von Vergessen ist durchwebt - -

Ich bin so matt ...



(* 27.04.1877, † 03.02.1897)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!