Nach oben

Du sagtest


Du sagtest mir in jener Stunde

Dass meine Seele reich ist ...

Ich glaube fast, dass mir im Grunde

Nur alles, - alles - gleich ist.

Ich freu′ mich jeder Seelenblüte,

Die fremden Athem haucht,

Seit jeder Kelch, der mir entglühte,

Erstarrt ist und verraucht ...

Und fremde Blumen muss ich warten,

- Das lag mir einst so fern! -

.... Weil ich den eig′nen, todten Garten

Vergessen will, so gern - - !



(* 27.04.1877, † 03.02.1897)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!