Nach oben

Schneeflocken


Wende ich den Kopf nach oben:

Wie die weissen Flocken fliegen,

Fühle ich mich selbst gehoben

Und im Wirbeltanze wiegen.

 

Dicht und dichter das Gewimmel;

Eine Flocke bin auch ich. -

Wieviel Flocken braucht der Himmel,

Eh die Erde langsam sich

Weiss umhüllt.



(* 04.11.1890, † 14.08.1928)




Bewertung:
4/5 bei 1 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!