Nach oben

Davoser Bar


Die rosa Sängerin mit jenem Juden,

Der achtungsheischend ein Monokel trägt,

Fühlt sich vom Lärm der laubenbunten Buden

Ersichtlich auf- und ab- und angeregt.

 

Er dreht mit ihr sich rund im Karusselle,

Er lüftet ihr den gelbpunktierten Sekt,

Indem die oberitalienische Kapelle

Sich selbst und andre mit Musik befleckt.

 

Ein Herr tanzt exaltiert wie ein Tuberkel,

Des Frackes Schöße zwitschern vogelgleich.

Die rosa Sängerin hält fürstlich Cercle.

Ein Oberleutnant pokert schreckensbleich.

 

Ein Jüngling träumt von einer fernsten Ferne.

Aus seiner ausgeschnittnen Weste stiert

Die Höhlung einer riesigen Kaverne,

In der die Nacht wie eine Palme friert.



(* 04.11.1890, † 14.08.1928)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!