Nach oben

Nicht ohne dich!


Auf den Wolken möcht' ich thronen,

Dort im lichten Feenland;

Wo die sel'gen Geister wohnen,

Fern vom eiteln Erdentand.

Lichte Engel würden schweben

Eng in Kreisen dann um mich; -

O, dort möcht' ich gerne leben,

Aber doch nicht ohne dich.

 

Wo die goldnen Sterne glänzen,

Und auf ewig grüner Flur

Charittinnen sich bekränzen,

Such' ich sanfter Freude Spur.

Eden würd' ich gern durcheilen,

Sein Gefild ist wonniglich -

Dort, dort möcht ich ewig weilen,

Aber doch nicht ohne dich.

 

Wo der Sphären Lieder tönen,

Ihre Harmonie erklingt,

Wo im Kreise der Camönen,

Tibul sanfte Lieder singt.

Dort, wo Amoretten spielen,

Unter Blüthen neckend sich -

Möcht' ich mich auch selig fühlen;

Aber doch nicht ohne dich.



(* 04.11.1801, † 08.03.1877)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!