Nach oben

Die Liebe


Moliere

Je trouve, que le Coeur est ce qu′il faut gagner.

 

Du, würdige Liebe!

Verdienst es vor allen,

Daß man dich besinget.

Ihr größten der Dichter!

Singt nicht mehr von Schlachten,

Und blutigen Kriegen,

Und mächtigen Helden.

Lobt nicht mehr das Donnern

Der Mörser und Stücke,

Womit man die Felder

Und Lüfte erschüttert.

Ihr Helden, sucht Ehre,

Da siegreich zu streiten,

Wo mächtige Schönen,

Mit feurigen Blicken,

Und lächelnden Minen

Die Herzen bekriegen!

Erobert die Herzen

Der sprödesten Schönen!

Erreget da Liebe,

Wo Unschuld und Jugend

Die Herzen verhindert,

Die zärtliche Liebe

Zu wünschen, zu fühlen.

Könnt ihr denn die Herzen

Wie Schlachten gewinnen;

So seyd ihr unsterblich:

Eur Ruhm ist der größte.

So singt denn, ihr Dichter,

Von nichts als von Liebe!

Ihr mächtigen Helden!

Gebt Bogen und Pfeile

Nur Amorn zu streiten.

So seyd ihr verewigt!



(* 25.11.1725, † 29.01.1782)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!