Nach oben

Die Gewalt der Liebe


Ein finstrer Algebraicus,

Ein Feind des keuschen Scherzens,

Bewies, durch einen strengen Schluß,

Die Kälte seines Herzens.

 

Wer meditirt, verliebt sich nicht;

Nun meditir ich immer:

Daher lieb ich kein schön Gesicht,

Und hasse Frauenzimmer.

 

Kaum hat er den Beweis geführt;

So läßt sich Phillis schauen:

Er sieht sie, liebt sie, meditirt,

Hält an und läßt sich trauen.



(* 25.11.1725, † 29.01.1782)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommetar vorhanden!