Nach oben

Das Lied vom Tode für’s Vaterland


Wir müssen alle fort von hier

An einen andern Ort;

Der Tod, der klopft an jede Thür,

Wir müssen alle fort!

 

Da hilft kein Bitten und kein Flehn,

Kein Alter und kein Stand;

Das Best’ ist, daß wir willig gehn

An unsers Führers Hand!

 

Der stirbt am Fieber, Der an Gicht,

An Schwindsucht Der und Der!

»Willkommen, Tod!« sagt Keiner nicht;

Ist doch nichts kläglicher!

 

Sterbt, alle Menschen! ist Gebot,

In aller Welt bekannt!

Ich wüßte keinen schönern Tod,

Als den für’s Vaterland!



(* 02.04.1719, † 18.02.1803)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

Mit dem Eintragen Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
  • Noch kein Kommentar vorhanden!