Nach oben

Makintosh


Mel. Mit dem Pfeil und Bogen.

 

Freunde, geht ins Seebad!

Jedes Leid und Weh

Lindert und beschwichtigt,

Scheucht und heilt die See.

 

Jedem wird Genesung

In der See zu Theil;

Jedem Rang′ und Stande

Bringt das Seebad Heil.

 

Wer auf festem Lande

Nirgend Heilung fand,

Wird sie wahrlich finden

Dort in Helgoland. -

 

Vetter Michel höret

Dieses frohe Wort,

Macht sich auf und eilet

Nach der See sofort.

 

Und er badet täglich,

In des Weltmeers Fluth,

Denn er weiß, das Seebad

Machet Alles gut.

 

Und er nimmt der Bäder

Fünfzig an der Zahl,

Und er badet täglich,

Wie′s der Arzt befahl.

 

Wie er ist, so bleibt er -

Von Philisterei

Wird man auch im Weltmeer

Nun und nimmer frei.



(* 02.04.1798, † 19.01.1874)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!