Nach oben

Huldigung


Wenn ich in des Himmels Bläue

Stillerhoben aufwärts schaue,

Denke ich an blaue Augen,

Und ich denk an Lieb und Treu.

 

Und wenn ich im trüben

In dein blaues Auge schaue,

Denke ich an blauen Himmel,

Und an blütenvollen Mai.

 

Ich bin das Meer der Liebe,

Du bist die Perle darin,

Und die Perle ist des Meeres

Verschwiegne Königin.

 

Ich bin der tiefe Himmel —

Du bist der Sternenschein,

Der in das Meer der Liebe

Hellschimmernd fällt hinien.

 

Ich bin die Abendglocke —

Du bist der süße Klang,

Der durch die Lüfte zittert

Mit friedlichem Gesang.

 

Ich bin dein stiller Sänger,

Deß Herz in Liebe schlägt,

Du aber bist der Gedanke,

Der mich zum Himmel trägt.



(* 20.08.1819, † 30.05.1904)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!