Nach oben

Genesung


Was ist das für ein Wogen

Von den Bergen ins Thal hinein?

Der Frühling kommt angezogen

Mit Blumen Und Sonnenschein.

 

Die Wälder und Laubgehege

Hat er mit Grün erfreut,

Und auf alle Wiesen und Wege

Hat er Lieder und Blumen gestreut.

 

Und Alles glaubt im Entzücken:

Der Lenz muß ewig sein.

Und grüne Wiesen schmücken

Im Herbst noch Thal und Hain.

 

Dann wird es aber düster,

Die Sonne nimmer scheint,

Es weht wie Totengeflüster

Und Alles, Alles weint.

 

Und Alles sieht auf die bleiche,

Beschneite Wiese hin,

Und weint an des Frühlings Leiche:

Ach! war es nur wieder grün!

 

Da kommt er wieder gezogen,

Durchströmt von Rosenblüt,

Umstralt vom Aetherbogen-

Und Alles ist wieder gut!



(* 20.08.1819, † 30.05.1904)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!