Nach oben

Christian Wagner


(Zum 75. Geburtstag des Dichters)

 

Die Erde gab ihm ihre reinen Früchte

Aus freier Hand. Auf offner Flur

Gedieh er wetterhart und bot die Stirne

Den Stürmen und dem Frieden der Natur.

 

Bei Pflug und Sense blichen seine Haare,

Und unter ein bescheidnes Hüttendach

Trat er am Abend,

Wo er das Brot auf blankem Tische brach.

 

Wie ein Ermit im Walde, seine Krumen

Mit Tieren teilend, die ihn stets umgeben,

Und mit Verstorbenen im Bunde,

Verkündet er das seelenhafte Weben,

Das lichtvoll, über einem dunklen Grunde,

Verkettet Menschenlose, Tiere, Blumen.



(* 00.00.1865, † 21.02.1918)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!