Nach oben

Auswanderer


Sie nehmen ihre Kinder an der Hand

Und ziehen fort; es duldet sie kein Land.

 

Grenzwächter sind auf ihren Weg gestellt,

Wie wenn ein Hund am Tor die Wache hält.

 

Sind überm Meer noch ein paar Ackerbreit,

Worauf nicht Gras noch Futterkorn gedeiht?

 

Sanddünen, die kein Sämann noch bewarf,

Dass dort ein Bettelvolk verhungern darf?

 

Der Bauch der Schiffe nimmt sie endlich auf,

Zum Ballast hingeworfen, Hauf um Hauf.

 

Und setzt sie an den fernen Küsten aus

Wie Findlingskinder vor ein fremdes Haus.



(* 00.00.1865, † 21.02.1918)




Bewertung:
0/5 bei 0 Stimmen

Kommentare

  • Noch kein Kommetar vorhanden!